einfach Keck Logo



Hey, ich bin Annika!

Rollenspiel-Nerd, Mittelalter-Freak und begeisterte Brand Designerin.

Name

Annika Burkholz (geb. Keck)

Level

32

Kultur

Designer

Ausbildung

Grafiker / Bachelor of Arts

Variante

Brand Designer

Attribute

AUS

(Ausstrahlung)

ENT

(Entschlossenheit)

FIT

(Fitness)

INT

(Intuition)

KRE

(Kreativität)

LOG

(Logik)

Design-Fähigkeiten

Bildbearbeitung
ø ø ø o o o

Corporate Design
ø ø ø ø ø o

Farbkonzepte
ø ø ø ø ø o

Layout
ø ø ø ø o o

Logodesign
ø ø ø ø ø ø

Wissens-Fähigkeiten

Farbpsychologie
ø ø ø ø ø ø

Marketing
ø ø ø ø ø o

Personal Branding
ø ø ø ø ø o

Social Media
ø ø ø ø o o

Typografie
ø ø ø o o o

Interessen

Fantasy Romane
Mittelalter
Pen & Paper RPG
Manga & Anime
DIY-Zeugs

Mag

Pudel Rocky
Hamster
Schokolade
Bunte Strumpfhosen
Tee

Mag nicht

Buchhaltung
Spinnen
Stress

Sprachen

Sauerländisch/Ruhrpott
Sarkasmus
Ironie
Englisch

Wo sind die Nerds?

Ich sitze im Café beim Kennenlerngespräch. Die Frau, die mir gegenüber sitzt, wird ganz sicher nicht meine Kundin! Sie ist nett, ja, aber irgendwie funkt es nicht zwischen uns. Sie versteht keine meiner Anspielungen. Nicht mal die Ausgelutschte mit den Hobbits in der Dach Wohnung 🌋, die ich – zugegeben gerade im Sommer – viel zu oft benutze.

Seriös ist nicht so meins

Warum sitze ich hier?

Ja, die Frau will ein neues Design. Aber warum bitte von mir? Und warum sträubt sich alles in mir? Sie macht einen seriösen Eindruck und ihre Vorstellungen wirken ganz unkompliziert. Das, was sie will, kriege ich locker hin!

Und da fällt der Groschen! Hat auch lange genug gedauert … Sie ist mir zu seriös. Zu aufgesetzt.

Anders sein macht viel mehr spaß. Gerade im Business!

Die Kunden, mit denen ich zuletzt am liebsten gearbeitet habe und mit deren Designs ich (und sie selbst auch) besonders zufrieden war, waren alle irgendwie anders. Ein bisschen bekloppt. Und irgendwie nerdy.

Die wussten, was ein Sauberwisch 7 🧹 ist und wollten mit ihrem neuen Markendesign wirklich aus der Reihe tanzen. Ihre Vorstellungen waren nicht immer ganz klar, aber sie waren offen für Vorschläge!

🤘 Sie wollten etwas, das anders ist. Sich wirklich von dem unterscheidet, was alle anderen machen. Und vor allem: Sie hatten richtig bock darauf, etwas von sich selbst in ihrem Design wieder zu finden!

Das alles sind Dinge, die ganz offensichtlich nicht auf die Frau mir gegenüber zutreffen und ich frage mich, wo verdammt sind eigentlich die ganzen Nerds?! Die coolen, lockeren, etwas anderen Unternehmer?

Heute setzte ich erfolgreich nerdige Eigenschaften in Szene. Für meine Kunden entwickle ich Corporate Designs mit Persönlichkeit und helfe ihnen so dabei, sie erfolgreicher zu machen als die Weasley Zwillinge ✨

 

Ausrüstung