einfach Keck Logo



7 gute Gründe für Postkarten im personenbezogenen Marketing

Mein früherer Zahnarzt war Garfield Fan. Woher ich das weiß? Zweimal im Jahr flatterte eine Postkarte mit Garfield-Motiv ins Haus. Auf der Rückseite stand dann so etwas wie: “Lange nicht mehr gesehen”, oder: “Es ist mal wieder Zeit für einen Kontrolltermin”. Meine Mutter fand das toll (ich nicht so …) und hat meist direkt beim Zahnarzt angerufen, um einen Termin für uns zu vereinbaren. Danach landete die Karte an der Pinnwand. Oft um das Datum des Termins ergänzt. Noch heute verbinde ich Garfield mit Zahnärzten – ich mag Garfield nicht – und es gab eine Zeit, zu der ich gedacht habe, dass es völlig normal sei, dass Ärzte einem Erinnerungskarten für Kontroll- oder Vorsorgetermine schicken. Dass das nicht so normal ist, merkte ich erst, als ich mich, nach meinem Auszug, selbst um diese Dinge kümmern musste.

Postkarten sind ein geniales Marketing-Tool

Mein alter Zahnarzt hat in Sachen Kundenbindung also etwas sehr Schlaues gemacht. Nicht nur, dass er seine Patienten regelmäßig an ihre Kontrollen erinnert hat, was seinen Einnahmen und der Gesundheit seiner Patienten sicher gutgetan hat. Er hat zudem Sympathiepunkte gesammelt, indem er Persönlichkeit gezeigt hat. Auch ein Gefühl von Nähe und Vertrauen entstand so bei seinen Patienten. Immerhin hatte sich ihr Zahnarzt extra die Mühe gemacht, sie persönlich anzuschreiben. Ihm ist deren Wohlergehen also wirklich wichtig!

Postkarten lassen sich Wunderbar für den Ausbau deiner Personenmarke Nutzen

Das Beispiel meines Zahnarztes zeigt, dass Postkarten ein sehr gutes Werbemittel sein können. Falls dich das noch nicht überzeugt hat, oder du mehr wissen möchtest, habe ich hier noch einige Vorteile von Postkarten für dich:

1. Postkarten sind persönlich und sympathisch

Da wir Postkarten in der Regel von Freunden und Verwandten bekommen, haben sie etwas sehr Persönliches. Wir freuen uns darüber und lesen sie gerne, da sie meist Urlaubsgrüße, Glückwünsche oder Einladungen enthalten

2. Wir bekommen immer weniger Post

In meinem Briefkasten finde ich fast immer nur Werbung. Manchmal ist noch eine Rechnung dabei … Nichts worüber ich mich besonders freue. Ich vermute mal, das sieht bei dir nicht viel besser aus. Da ist eine schöne Postkarte ein echtes Highlight

3. Postkarten vermitteln Interesse

Wir bekommen Postkarten von Menschen die uns nahe stehen und die sich für uns interessieren. Eine Postkarte kostet Geld. Sie zu beschriften Zeit. Und Briefmarken werden immer teurer … Jemand, dem wir egal sind, macht sich diese Mühe nicht. Darum fühlen wir uns besonders, wenn jemand uns eine Karte schickt

4. Eine Postkarte weckt Emotionen

Je nach Motiv löst eine Postkarte bei uns verschiedene Gefühle aus. Über eine alberne Karte müssen wir lachen, ein schöner Sandstrand weckt die Sehnsucht nach Urlaub am Meer … Das Motiv der Karte kann auch etwas über denjenigen verraten, der sie uns geschickt hat. Mein Zahnarzt stand offensichtlich total auf Garfield und hatte Humor 😉

5. Niemand schmeißt Postkarten einfach weg

Ich kenne viele Leute, die Postkarten Sammeln. Manche in einer Schublade, andere an ihrer Pinnwand oder am Kühlschrank. Einige tapezieren sogar nach und nach ganze Wände damit! Die Karten bleiben also eine ganze Weile sichtbar.

6. Postkarten sind zwanglos

Sie fallen nicht nur durch schöne Bilder oder witzige Sprüche auf. Auch der Text auf einer Postkarte ist in der Regel deutlich Lockerer – und kürzer. Wir und etwas Nettes, Persönliches zu lesen. Selbst mein Anwalt kann seinen mir auf seiner Neujahrskarte “Frohes Neues!” oder ein “Streit-freies Jahr!” wünschen, ohne dass ich das seltsam finde.

7. Postkarten sind DSGVO-konform

Soweit ich herausgefunden habe, ist es aus Datenschutz-Gesichtspunkten, kein Problem einem Kunden eine Postkarte zu schicken. An Firmenadressen ist es ohnehin kein Problem – selbst wenn die Firma noch kein Kunde ist. Aber auch an eine Privatadresse darf ich meinem Kunden eine Karte schicken. Sofern ich die Adresse legal, im Rahmen eines Auftrags, von ihm erhalten habe. Allerdings nur, solange der Kunde der Zusendung von Werbung nicht widerspricht. Da ich aber kein Anwalt bin, prüf diese Info im Zweifel lieber noch mal nach.

Du siehst also: Postkarten haben viele positive Eigenschaften, die du für dein Marketing nutzen kannst! Lass deiner Kreativität freien Lauf und überlege dir, über was für Postkarten deine Wunschkunden sich freuen würden und schreibe deine Ideen gern in die Kommentare!