einfach Keck Logo



Gelb, Orange und Rot – Farben und ihre Bedeutung

Verschiedene Farben haben ganz unterschiedliche Wirkungen auf Menschen. Manche Farben werden eher als fröhlich wahrgenommen, andere als beruhigend und wieder andere als aggressiv. Dabei ist es normal, das die selbe Farbe, je nach Farbton ganz verschiedene Bedeutungen haben kann. Welche Bedeutungen das sind und wie du sie für dein Personal Branding nutzen kannst erkläre ich dir in diesem und den folgenden Blogartikeln. In diesem Artikel geht es um die Farben

  • Gelb
  • Orange
  • Rot

 

Gelb: Vielschichtig mit starken Gegensätzen

Gelb ist eine vielseitige Farbe mit der du viele verschiedene Gefühle hervorrufen kannst. Darum ist es von Vorteil dich gut zu informieren, bevor du diese Farbe für deine Marke verwendest. Ein warmes Gelb mit einem höheren Rotanteil vermittelt positive Gefühle. Es steht für Sonne, Licht und Wärme und drückt Freude, Optimismus, Jugend und Vergnügen aus. Als Goldgelb steht es vor allem für Luxus und Reichtum. Je greller das Gelb ist, desto negativer ist auch die Farbwirkung: ein hoher Grünanteil lässt die Farbe aggressiv und giftig wirken. So steht diese Farbe auch für Neid und Eifersucht. Sie wirkt billig und aufdringlich. Grelles Gelb dient außerdem als Signalfarbe für Gefahren wie Krankheiten, Giftstoffe, Radioaktivität, hohe Entflammbarkeit oder Explosionsgefahr. Wenn du also positive Gefühle hervorrufen möchtest empfiehlt es sich, warme Gelbtöne zu verwenden. Besonders in Bereichen, die mit Gesundheit und Ernährung zu tun haben kann ein zu grünstichiges, grelles Gelb auf das Unterbewusstsein abschreckend wirken. Natürlich kannst du auch bewusst mit dieser abschreckenden Wirkung spielen, indem du entsprechende Gelbtöne gezielt einsetzt um Aufmerksamkeit zu erregen. Dann solltest du aber unbedingt noch eine angenehme und beruhigende Kontrastfarbe dazu nehmen um die Wirkung auszugleichen.

Orange: Freundlich aber etwas aufdringlich

Orange ist eine Vorwiegend positive Farbe, die aber auch einige negative Aspekte aufweist. Dabei kommt es hier weniger auf den Farbton als auf den Zusammenhang an, in dem sie mit etwas steht. Erstmal ist Orange eine warme Farbe und besteht aus einer Mischung zwischen Rot und Gelb. Sie steht für Aktivität, Geselligkeit, Enthusiasmus, Selbstbewusstsein und Aufregung. Außerdem wirkt sie erfrischend und lustig. In Verbindung mit der Frucht steht Orange außerdem für Gesundheit, Wohlbefinden und Appetit. Orange kann aber auch aufdringlich, aggressiv, künstlich und unsympathisch wirken. Die Farbe Orange signalisiert uns ein günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis und lässt teure Produkte billig erscheinen. Richtig angewendet führt sie zu Impulskäufen und regt allgemein zum Kaufen, Verkaufen und Anmelden an. Du kannst die Farbe Orange also sehr gut nutzen um positive Gefühle hervor zu rufen. Wenn du deine Kunden zum handeln motivieren willst, kann diese Farbe für dich von Vorteil sein. Du solltest es nur nicht übertreiben, damit deine Marke nicht aufdringlich oder sogar billig erscheint. Ähnlich wie bei Gelb, kann es auch hier Sinn machen, noch eine beruhigende Farbe als Gegenpol zu verwenden.

Rot: Stark und leidenschaftlich

Rot ist die stärkste aller Farben. Sie ist hoch emotional und steht für Leidenschaft, sowohl positiv als auch negativ. Es ist eine warme Farbe die im positiven für Liebe, Leidenschaft, Sex, Lebenskraft, Energie, Stärke, Glück und Freude steht. Sie wirkt anregend und dynamisch. Rot kann, richtig eingesetzt, hochwertig und edel wirken und die Attraktivität steigern. Es wird genutzt um Aufmerksamkeit auf etwas zu lenken, erzielt einen Hohen Wiedererkennungswert, führt zu Impulskäufen und regt den Appetit an. Andererseits steht Rot für Hass, Zorn, Gefahr, Krieg und Blut. Es beschleunigt den Puls und macht aggressiv. Rot vermittelt Dringlichkeit und signalisiert Fehler und Gefahr. Je negativer die Art der Leidenschaft ist, die Rot ausdrückt, desto höher ist der Schwarzanteil der Farbe. Die Farbe Rot strahlt Macht aus. Sie kann ein starkes Instrument in der Werbung sein, aber auch ins absolute Gegenteil umschlagen. Gerade wenn dein Business etwas mit starken Emotionen zu tun hat kann Rot eine gute Farbe für dich sein, denn mit ihr fällst du auf und zeigst Mut. Gerne wird Rot auch in Kombination mit Schwarz verwendet. Das kann cool aussehen, wirkt dann aber oft sehr männlich oder sogar bedrohlich. Also überlege dir gut welche Assoziationen du hervorrufen möchtest. Ich selbst habe zwar kein Rot in meinen Branding Farben, ziehe aber gerne leuchtend rote Blusen bei Netzwerkveranstaltungen oder Barcamps an. Damit steche ich ziemlich hervor und bleibe im Gedächtnis

Farben die auffallen

Du siehst also: Gelb, Orange und Rot sind sehr laute, kraftvolle Farben mit oft ganz gegensätzlichen Wirkungen. Mit diesen Farben fällt man auf. Positiv und negativ. Mach dir diese Wirkung also bewusst, bevor du diese Farben für dich nutzt. Sie können deine Werte perfekt zum Ausdruck bringen. Nutzt du sehr viel von einer dieser Farben, wirst du garaniert auffallen! Unter umständen aber auch viele Leute verschrecken, die es etwas dezenter mögen. Du kannst Rot, Orange oder Gelb statt als Hauptfarbe aber auch wunderbar als Farbe für Highlights verwenden. Also nur um auf Wichtige bestandteile deines Angebots hinzuweisen. Zum Beispiel für Buttons oder als Rahmen oder Hintergrund für eine Wichtige Information.

Vorschau

Im nächsten Artikel wird es um die Farben Blau, Grün und Braun gehen. Danach folgen Violett, Pink und Rosa, dann Grau, Schwarz und Weiß und zum Schluss gehe ich noch auf Gold und Silber ein.